AC-Ladekosten (Durchschnittspreise pro Modell 2022)

Wenn die Außentemperaturen steigen, möchten Sie wissen, dass Sie eine Autokabine haben, die Abhilfe schafft. Was also tun, wenn die Kabine nicht abkühlt und man in der brütenden Hitze stehen bleibt?

Es kann notwendig sein, das Aufladen der Klimaanlage in Betracht zu ziehen. Doch wie viel kostet eine AC-Ladung und wie oft sollte dieser Service durchgeführt werden?

In diesem Leitfaden behandeln wir alle Faktoren, die sich auf diese Kosten auswirken. Wir werden auch behandeln, wie oft die Klimaanlage aufgeladen werden muss, und Ihnen einige der Anzeichen zeigen, die erkannt werden können. Es gibt sogar einen kleinen Abschnitt darüber, wie lange das Aufladen dauern kann, damit Sie vorbereitet sind. Am Ende des Artikels besprechen wir, ob Sie das Fahrzeug fahren sollten, wenn die Klimaanlage geladen werden muss.

Was kostet eine AC-Ladung?

Im Durchschnitt kostet es nur zwischen 25 und 100 US-Dollar, die Klimaanlage des Autos selbst aufzuladen, wenn Sie über Erfahrung und Fachwissen verfügen. Andernfalls könnten Sie 100 bis 350 US-Dollar ausgeben, damit ein Fachmann den gesamten Lade- und Lecktestprozess für Sie übernimmt.

Die Kosten hängen von der Art des Autos ab, das Sie fahren, und davon, ob andere Reparaturen erforderlich sind. Wir sollten auch bedenken, dass Sie die Klimaanlage nicht nur mit mehr Kältemittel befüllen müssen, sondern auch der gesamte Lecktestprozess erforderlich ist und einiges an Geld kosten kann.

In einigen Ländern ist es illegal, ohne spezielle Zertifizierungen und die richtigen Werkzeuge an der Klimaanlage eines Autos zu arbeiten. Wenn Sie beim Nachfüllen der Klimaanlage etwas falsch machen, ist dies nicht nur schlecht für die Umwelt, sondern kann auch zu Verletzungen oder ernsthaften Schäden an Ihrer Klimaanlage führen. Ziehen Sie daher in Betracht, dies von einem Fachmann durchführen zu lassen.

Geschätzte AC-Ladekosten nach Automodell

Dies sind die geschätzten durchschnittlichen Ladekosten pro Automodell. Die AC-Ladekosten können auch je nach Motortyp und Baujahr variieren.

Auto Model AC-Ladekosten
Ford F-150 $250
Honda CR-V $150
Chevrolet Silverado $250
Widder 1500/2500/3500 $210
Toyota RAV4 $200
Toyota Camry $190

Faktoren, die die AC-Ladekosten beeinflussen

1. Marke/Modell des Fahrzeugs

Wie bei jeder Art von Flüssigkeit, die in Ihrem Fahrzeug verwendet wird, hängen die Kosten erheblich von der Art des Autos oder LKWs ab, das Sie fahren. Bei einem Kleinwagen benötigen Sie nicht so viel Kühlmittel wie bei einem schweren Lkw oder Transporter.

Wenn Sie eine andere Person an dem Fahrzeug arbeiten lassen, ist der Arbeitssatz außerdem unterschiedlich, wenn es schwierig ist, ihn in Rechnung zu stellen. Nicht jedes Fahrzeug lässt sich einfach wieder aufpumpen.

Um Ihnen ein besseres Beispiel zu geben, sehen wir uns einige geschätzte Kosten an, die auf mehreren beliebten Modellen basieren. Beruflich gesehen könnten Sie 200 bis 275 US-Dollar für das Aufladen Ihrer F-Serie ausgeben, was dem Aufladen eines Chevy Silverado ähnelt. Auf der anderen Seite kostet Sie der Toyota Corolla möglicherweise nur $ 175 bis $ 250. Aufgrund der Größe des Autos wird der Preis auch ähnlich wie beim Nissan Altima sein. Viele der Preise können Sie anhand der Fahrzeuggröße abschätzen.

Siehe auch  Wie viel Volt hat eine Autobatterie? (ideale Reichweite)

Es gibt eine große Ausnahme von dieser Regel. Wenn Sie ein Luxusfahrzeug fahren, können die Kosten für die Bearbeitung viel höher sein, insbesondere wenn Sie für die Arbeiten einen Fachbetrieb aufsuchen müssen.

2. Do-it-yourself versus Profi

Wenn Sie das System selbst befüllen können, müssen Sie nur das Kältemittel kaufen. Solange Sie alle erforderlichen Messgeräte, Werkzeuge und Zertifizierungen an Ihrem Standort haben, müssen Sie nirgendwo anders Geld ausgeben.

Andererseits kostet eine professionelle Aufladung deutlich mehr. Wenn Sie eine örtliche Schmierstoffstation oder eine Werkstatt in der Nähe besuchen können, können Sie wahrscheinlich immer noch weniger ausgeben, als wenn Sie Ihr Fahrzeug zum Händler bringen würden.

3. Andere Reparaturen erforderlich

Da die Klimaanlage geschlossen ist, muss das Kältemittel nur nachgefüllt werden, wenn ein Problem aufgetreten ist. Sicher, es kann im Laufe der Zeit ein wenig auslaufen, aber wenn Sie feststellen, dass das Aufladen häufig vorkommt, passiert etwas anderes.

Aus diesem Grund sollten Sie die Kosten für andere Reparaturen berücksichtigen, die möglicherweise erforderlich sind. Möglicherweise sind Gummidichtungen eingetrocknet, wodurch das Kältemittel ausgetreten ist. Es können auch fehlerhafte Schläuche, Rohre oder Komponenten vorhanden sein, die Lecks verursachen.

Ein undichter oder schlechter AC-Kondensator ist ebenfalls ein häufiges Problem, und es macht keinen Sinn, das System wieder aufzufüllen und das neue Kältemittel wieder austreten zu lassen, weshalb Sie die Reparatur jetzt durchführen sollten.

Wie oft sollte die Auto-Klimaanlage aufgeladen werden?

Es gibt keine festgelegte Anforderung, wann die Klimaanlage des Autos aufgeladen werden soll. Es ist nicht Teil der empfohlenen Wartung, da das Ziel darin besteht, dass Sie es nicht aufladen müssen, da das System geschlossen ist. Das ist jedoch nur ein Traum, da jeder geringfügige Defekt zu einem Kältemittelleck führen kann, das ein Auffüllen erforderlich macht.

Im Idealfall sollten Sie den Akku höchstens alle paar Jahre aufladen müssen. Wenn Sie die Klimaanlage öfter aufladen lassen, ist wahrscheinlich etwas im Gange, das einen Fachmann untersuchen muss.

Wie lange dauert es, ein AC-System aufzuladen?

Wenn Sie die Fähigkeiten haben, es selbst zu tun, sollte es nicht länger als 30 bis 60 Minuten dauern, um die Arbeit zu erledigen. Das Aufladen einer Klimaanlage dauert nicht lange, die Dichtheitsprüfung nimmt jedoch die meiste Zeit in Anspruch. Normalerweise möchten Sie die Klimaanlage mindestens 30 Minuten lang unter Druck oder Vakuum testen.

Andererseits dauert es im Laden natürlich länger. Während der Service selbst nicht mehr Zeit in Anspruch nimmt, gibt es andere Faktoren, die die Zeit verlängern. So müssen Sie zum Beispiel erst warten, bis Ihr Auto in die Bucht gebracht wird. Wenn andere Fahrzeuge vor Ihnen sind, kann diese Wartezeit lang sein.

Darüber hinaus leisten die meisten Tankstellen mehr, als nur das System aufzuladen. Der Techniker sollte eine schnelle Inspektion der Klimaanlage durchführen, um festzustellen, warum sie aufgeladen werden muss. Wenn andere Probleme behoben werden müssen, erhalten Sie von der Reparaturwerkstatt ein Angebot für diese Reparaturen. Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob diese Probleme echt sind, sollten Sie das Fahrzeug vielleicht zu einer anderen Werkstatt bringen, um eine zweite Meinung einzuholen, was noch mehr Zeit in Anspruch nehmen wird.

Siehe auch  5 Symptome von Bremsflüssigkeitslecks (und Reparaturkosten)

Woher wissen Sie, dass das Auto mit Wechselstrom aufgeladen werden muss?

1. AC bläst heiß

Das offensichtlichste Zeichen dafür, dass Ihr System aufgeladen werden muss, ist, dass keine kalte Luft aus den Lüftungsschlitzen kommt. Wenn Sie nur warme Luft spüren, kann ein einfaches Auffüllen ausreichen.

Ein niedriges Kältemittel verhindert, dass das System vollständig unter Druck gesetzt wird, sodass es nicht kalt werden kann. Es gibt jedoch viele andere Probleme, die dasselbe Problem verursachen können, sodass Sie das System möglicherweise überprüfen lassen sollten.

Schwankt dagegen die aus den Lüftungsschlitzen austretende Luft zwischen heiß und kalt, liegt das Problem nicht am Kältemittel. Du hast etwas Größeres vor.

2. AC-Kopplung funktioniert nicht

Wenn die Klimaanlage des Autos nicht funktioniert, kann die Kupplung nicht mehr einrücken. Dies kann passieren, wenn das Kältemittel zur Neige geht, um das System vor weiteren Schäden zu schützen.

Beim Einrücken der Kupplung ist ein deutliches Klickgeräusch zu hören. Es ist besser zu hören, wenn Sie sich außerhalb des Fahrzeugs befinden. Wenn Sie das Klicken nicht hören, rastet die Kupplung nicht ein und Sie bekommen keine kalte Luft aus den Lüftungsschlitzen. Auch dies könnte mehr als ein Problem mit niedrigem Kühlmittelstand sein, also lassen Sie es überprüfen, wenn Sie sich nicht sicher sind.

3. Undichtes System

Einer der Hauptgründe, warum ein Auto aufgeladen werden muss, ist ein Leck. Wie findet man ein Leck? Sie können ein spezielles UV-Lack-Kit erhalten, das zeigt, was los ist. Diese Produkte eignen sich hervorragend, um festzustellen, woher das Leck kommt, damit Sie das Problem ein für alle Mal beheben können.

Möglicherweise stellen Sie auch fest, dass sich unter dem Motorraum einige fettige Pfützen bilden. Dieses Leck kann vom Kältemittel stammen.

WEITERE INFORMATIONEN: 5 Anzeichen dafür, dass die Klimaanlage Ihres Autos bei Freon zur Neige geht

Ist es sicher, ohne AC-Laden zu fahren?

Ob es sicher ist, mit einer leeren Klimaanlage zu fahren, hängt von der Art des Klimaanlagenkompressors ab, mit dem Ihr Auto ausgestattet ist. Wenn es sich um den alten Stil mit Kupplung handelt, wird er nicht aktiviert, wenn die Klimaanlage schwach ist, und Sie können problemlos fahren. Wenn es sich jedoch um einen modernen variablen Klimaanlagenkompressor handelt, kann er sich festsetzen, wenn ihm das Kältemittel ausgeht, was in Zukunft kostspielig zu reparieren sein kann.

Die Kühle der Klimaanlage Ihres Autos hat keinen Einfluss darauf, wie das Fahrzeug fährt. Allerdings kann es die Fahrt unangenehm machen, besonders wenn es draußen heiß ist. Wer die Leute bei Laune halten will, lässt die Klimaanlage am besten wie vorgesehen laufen. Auch wenn es draußen nicht heiß ist, kann die Klimaanlage dennoch wichtig sein. Das System wird zum Abtauen Ihrer Fenster verwendet, daher sollten Sie erwägen, das System auch mitten im Winter überprüfen zu lassen.

Bei den Kosten für das Aufladen macht es oft keinen Sinn, zu zögern, besonders wenn Sie es selbst tun können. Möglicherweise müssen Sie jedoch ein entsprechendes Budget einplanen, wenn einige Teile vor dem Aufladen repariert werden müssen.

Siehe auch  6 Symptome einer schlechten Autobatterie (und wie man sie testet)

Tipps von einem Mechaniker zum AC-Laden

  • Führen Sie immer einen Lecktest an der Klimaanlage mit Vakuum oder Druck durch, bevor Sie das System wieder befüllen, um Geld zu sparen und die Umwelt zu schonen. Die Freisetzung von Klimaanlagen-Kältemittel in die Luft ist sehr schlecht für die Ozonschicht.
  • Es wird empfohlen, das AC-System vor dem Befüllen mit einer AC-Wartungsmaschine abzusaugen, um sämtliche Feuchtigkeit und Wasser aus dem AC-System zu entfernen.
  • Bevor Sie weiterführende Arbeiten an Ihrem AC-System durchführen, überprüfen Sie die AC-Kompressorkupplung und die AC-Druckschalter. Wenn die AC-Kompressorkupplung nicht einrastet, können Sie möglicherweise einige Beilagscheiben entfernen, um die Lebensdauer zu verlängern.
  • Der beste Weg, AC-Probleme zu finden, besteht darin, die AC-Servicemaschine anzuschließen – das System zu entleeren und das Vakuum für 30 Minuten einzustellen. Auf Lecks prüfen, dann das System mit Lecksuchflüssigkeit, Öl und Kühlmittel füllen. Lassen Sie es 20 Minuten lang laufen und überprüfen Sie seinen Betrieb und suchen Sie nach Lecks. Wenn alles in Ordnung scheint, können Sie das Auto dem Kunden übergeben. Wenn etwas nicht stimmt, entlüften Sie das System erneut, reparieren Sie alle Lecks und fahren Sie mit der Fehlersuche fort.

Häufig gestellte Fragen

Können Sie Ihr Auto AC selbst aufladen?

Nein, obwohl Sie Ihr Auto AC selbst aufladen können, wird dies nicht empfohlen und ist an manchen Orten ohne entsprechende Zertifizierung sogar illegal. Die Arbeit mit dem Klimaanlagen-Kältemittel ist ohne entsprechende Fachkenntnisse sowohl für Sie als auch für die Umwelt gefährlich. Sie können auch die Klimaanlage des Autos beschädigen, wenn Sie etwas falsch machen.
Obwohl es nicht empfohlen wird, Ihre Klimaanlage selbst aufzuladen, erfahren Sie hier, wie es geht. Aber tun Sie es auf eigene Gefahr.

Lohnt es sich, eine Auto-Klimaanlage aufzuladen?

Ob es sich lohnt, die Klimaanlage Ihres Autos aufzuladen, hängt vom Alter des Fahrzeugs ab und davon, ob Sie ohne Klimaanlage unterwegs sind. Ihr Auto wird nicht wegen einer toten Klimaanlage abgeschaltet, aber das Ignorieren des Problems könnte in Zukunft zu höheren Reparaturkosten führen.

Fazit

Ausgestattet mit diesen Informationen können Sie nun Maßnahmen ergreifen, um sicherzustellen, dass Ihre AC-Einheit vollständig aufgeladen ist und mit maximaler Effizienz arbeitet. Außerdem sollten Sie den Zustand der Klimaanlage regelmäßig überprüfen, um in Zukunft für geringere Reparaturkosten zu sorgen. Indem Sie diese proaktiven Schritte unternehmen, können Sie die hohen Kosten einer Klimaanlagenreparatur vermeiden und Ihr Auto den ganzen Sommer über kühl und komfortabel halten!

Ich hoffe, dieser Artikel hat Ihnen geholfen, die Kosten des AC-Systems zu verstehen und jetzt das Wissen zu haben, um zu entscheiden, ob Sie die Arbeit selbst erledigen oder nicht.

Mehr erfahren:

  • Wie viel kostet es, eine Klimaanlage in einem Auto zu reparieren?
  • So wandeln Sie Ihr Auto-AC-R12-System in R134a um (4 Schritte)
  • Auto-Klimaanlage bläst keine kalte Luft? Häufige Ursachen (und wie sie behoben werden)
  • Funktioniert AC Stop Leak Sealer? (& Ist es schlimm?)